Menu Offener Betrieb 2018: Das Offene Klassenzimmer Netzwerk Karte

PROBEBETRIEB 03
Das Offene Klassenzimmer

Das Offene Klassenzimmer ist sowohl ein Workshop, eine Performance, eine lokale Untersuchung als auch netzwerken mittels verschiedenster Formen der Begegnung innerhalb dieser zwei Tage. Es ist eine Einladung und ein Angebot die Erfahrung und das Wissen kreativer Praktiken innerhalb des gegebenen Kontexts zu verstehen und anzuwenden und damit das Formen-Repertoire der Konvivialität und des Dialogs zu vertiefen.

 
Eine Veranstaltung von Offener Betrieb Graz
im Rahmen der IZK/TUGraz Jahresausstellung
"Die Rückkehr des Wissens"
Moderation: Susanne Bosch
Koordination: Daniela Brasil, Nayari Castillo
Freier Eintritt, offen für jede(n) Interessierte(n)

Haus der Architektur (HDA)
Palais Thinnfeld
Mariahilferstra‚e 2
8020 Graz

OFFENER BETRIEB
Bewegliche Netzwerke

Der OFFENE BETRIEB ist ein von neun Grazer Institutionen und Initiativen entwickeltes Netzwerk, dessen Projekte sich mit den wechselnden Anforderungen einer künstlerischen Ausbildung im Zuge einer fortschreitenden Diskussion um die sich verschlechternden Bedingungen der "Bildung" auseinandersetzen. Im Rahmen einer reflektierten Praxis der Produktion von Kunst ermöglicht diese experimentelle Plattform eine selbstbestimmte Wissensproduktion sowie deren Umsetzung in gemeinschaftliche Ressourcen.

Unter dem Titel Bewegliche Netzwerke untersucht der aktuelle OFFENE BETRIEB 2015 die (im)materiellen und informellen Rahmensetzungen von Graz als urbanes Modell für einen kritischen und handlungsorientierten Ort des Diskurses über zeitgenössische Kunst. Gemeinsam mit inter/nationalen KünstlerInnen und TheoretikerInnen wird ein zweiwöchiges praxisbezogenes Programm aus Workshops, Lesegruppen, Performances, Vorträgen, Präsentationen und öffentlichen Seminaren gestaltet. Nach verbindlicher Anmeldung steht die Teilnahme an 8 speziellen Workshops für konkret Interessierte offen.


Zum detaillierten PROGRAMM